UA-35642729-1
Menü

Musikkalender

Mondscheinkonzerte

Im August lädt die Kirchengemeinde Bergkirchen zu den „Mondscheinkonzerten“ ein. Aufgrund der Coronakrise finden die Konzerte in diesem Jahr in einer abgespeckten Version statt. Geplant sind nur 2 Konzerte und die Konzerte finden ausschließlich auf dem illuminierten Kirchplatz statt. Die Mondscheinkonzerte sind in diesem Jahr ohne Vorverkauf und Vorbestellung. Karten bekommen Sie nur an der Abendkasse, ab 19 Uhr, für 15,- € und bei freier Platzwahl. Bei einer schlechten Wettervorhersage wird das Konzert auf einen der Ersatztermine verschoben. Anstelle von einem Imbiss- und Getränkeverkauf können sich die Besucher selber Essen und Getränke mitbringen. Da die Corona-Bestimmungen und das Wetter für August ungewiss sind, erfährt man auf dieser Homepage oder über unseren Newsletter den aktuellen Stand. Unter musik@bergkirchen.net kann man sich zum Newsletter anmelden.

Sie benötigen einen Nachweis der 3 G`s (Geimpft - Getestet - Genesen) und einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz, den Sie am Platz absetzen können.

Freie Platzwahl bedeutet, dass Sie mit bis zu 5 verschiedenen Haushalten zusammensitzen dürfen, ohne 1,50 m Abstand. Bitte stellen Sie dieses bei der Platzwahl sicher und verstellen Sie keine Stühle. Die Tische und Stühle sind durchnummeriert und Sie müssen einen Zettel mit Platznummer und den Kontaktdaten ausfüllen. Bringen Sie bitte dafür einen Kugelschreiber mit. Der Erlös der Mondscheinkonzerte ist für die Renovierung unserer Kirche.

„Sonando“

Für Samstag, 14. August, ist das erste Mondscheinkonzert um 20 Uhr geplant. (Mögliche Ersatztermine 13., 15. und 20. August). Es spielt die Latin- und Salsaband „Sonando“ mit Osvaldo Fajardo (Gesang, Percussion, Kuba), Thomas Debler (Piano, Deutschland), Osvaldo Hernandez (Gitarre, Tres, Gesang, Kuba) und Marcus Maria Köster (Congas, Bongos, Percussion, Bielefeld). Sie wird mit vier Musikern in einer international besetzten Formation auf einen akustischen und optischen Ausflug in die heißen Länder Südamerikas, insbesondere nach Kuba leiten. Salsa, Son, Chacha, Boleros oder Cumbias sind die typischen Musikstile dieser Region. Authentisch, auf hohem musikalischen Niveau und dynamisch kraftvoll präsentiert! Die Musiker wissen zu begeistern und haben dies schon mehrfach bewiesen, u. a. zur bekannten Veranstaltung „Karneval der Kulturen“ in Bielefeld und auch in den letzten Jahren in Bergkirchen. Die Leitung hat Marcus Maria Köster.

„Boogielicious“

Das zweite Konzert der diesjährigen Mondscheinkonzerte ist am Samstag, 21. August um 20 Uhr geplant. Zu Gast ist das Trio „Boogielicious“ mit Eeco Rijken Rapp (Gesang, Klavier), David Herzel (Schlagzeug) und Bertram Becher (Blues-Harmonika). Zu hören ist klassischer Boogie Woogie, über erdigen Blues bis hin zum Rock´n Roll über New Orleans- und Old Time Jazz. Von Fats Waller, Duke Ellington bis hin zu Oscar Peterson ...

Boogielicious ist momentan wohl eine der außergewöhnlichsten Boogie-Formationen der Szene in Europa, die die Musik der 20er, 30er und 40er Jahre in das aktuelle Jahrhundert katapultiert. Inzwischen haben sich die drei Musiker mit ihren vier Alben auf die vorderen Ränge ihres Genres vorgearbeitet. Die Live-Auftritte geraten immer wieder zu umjubelten Highlights der Konzertsaison. Die enorme Spielfreude der Band springt nicht nur bei ihren zahlreichen erfolgreichen Konzerten in Deutschland, sondern auch bei Konzerten in Frankreich, Niederlande, Schweiz, Belgien, England und Portugal auf die Zuhörer über. Boogielicious ist ein Trio, das die Liebhaber handgemachter Musik elektrisiert und Boogie Woogie-Fans, Alt-Rock'n-Roller, traditionelle Jazz- und Blues-Anhänger und auch Klassik-Fans gleichermaßen hocherfreut! Die drei Musiker bestechen durch ihre unglaubliche Virtuosität, die Einzigartigkeit ihres Repertoires und überzeugen mit ihrem brillanten Zusammenspiel. Boogielicious erschließt sich Hörerschichten weit über den Boogie Woogie und Blues hinaus und lockt mit ihrem unverfälschten und bodenständigen Sound mittlerweile auch viele junge Fans zu ihren Konzerten.

Musikalische Geschichten für Flöte und Gitarre

Am Sonntag, 12. September setzt sich um 15 und um 17 Uhr die Reihe „Sommerkonzerte mit der Hochschule für Musik Detmold“ in der Kirche zu Bergkirchen fort. Zu Gast ist das „Duo con Spirito“ mit Matei Rusu (Gitarre) und Polychronis Karamatidis. Mit spielerischer Leichtigkeit und überbordendem Erfindungsreichtum weiß das Duo sein Publikum immer wieder in den Bann zu ziehen. Die Wege der beiden kreuzten sich während ihres Studiums an der Hochschule für Musik Detmold und seitdem haben sie viele internationale Preise gewonnen.

In ihrem Programm „Histoires für Flöte und Gitarre“ trifft Weltmusik auf Barock und Transkriptionen auf tänzerische Rhythmen. Das Programm ist gekennzeichnet durch die Vielfalt in Stimmung, Form und Ausdruck. Zum Erklingen kommen Werke von Komponisten aus den unterschiedlichsten Nationen. Mitreißende Tangos von Astor Piazolla sind ebenso dabei wie die folkloristischen 6 Rumänischen Tänze von Béla Bartók. Auch Originalkompositionen stehen auf dem Programm: So erklingt das Duetto Concertante des italienischen Komponisten, Sängers und Gitarrenvirtuosen Luigi Legnani. Bei der Pavane pour une infante défunte von Maurice Ravel handelt es sich um eine Transkription eines impressionistischen Stücks, das ursprünglich für Klavier bzw. Orchester geschrieben steht. Die atemberaubende Vielfalt der bulgarischen Rhythmen zeigen beide dem Bergkirchner Publikum mit zwei Kompositionen des Komponisten A. Ourkouzounov, mit denen das Konzert ausklingt.

Die Besucherzahlen sind stark eingeschränkt und es gibt zwei gleiche Konzerte um 15 Uhr und um 17 Uhr. Es wird eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung benötigt. Eintrittskarten für 10,-/15,-/20,- € kann man unter musik@bergkirchen.net bestellen. Restkarten gibt es an der Tageskasse eine halbe Stunde vor den Konzerten. Aktuelle Informationen bekommt man unter www.bergkirchen.net

Einige Regeln und Bitten

Bitte kommen Sie nicht, wenn Sie Symptome einer Infizierung haben.

Sie können die Aerosole vermindern, in dem Sie vor dem Konzert in der Kirche leise sprechen.

Halten Sie generell den Abstand von 1,50 m zu Besuchern außerhalb Ihres Hausstandes ein, sofern das möglich ist.

Tragen Sie eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung.

Desinfizieren Sie am Eingang der Kirche Ihre Hände und füllen Sie am Platz eine Karte mit Ihrer Adresse, Telefonnummer und der Sitzplatznummer aus. Nutzen Sie vorzugsweise einen eigenen Kugelschreiber. (Die Sitzplatznummer auf der Karte sorgt dafür, dass bei einer Infektion nur die direkten Nachbarn getestet werden und evtl. in Quarantäne müssen.) Bitte halten Sie Ihre Sitzplatznummer ein und verstellen Sie keine Stühle.

Die Regelungen für die Toiletten sind so, dass Sie sich bitte im Abstand von 1,50 m anstellen. Auf den Toiletten sind nicht mehr als 5 Gäste erlaubt, 2 auf der Damentoilette, 2 auf der Herrentoilette und eine Person auf dem Behinderten-WC. Der Zugang wird geregelt und erfolgt im Einbahnstraßensystem.

Newsletter: Wenn Sie noch nicht in unserem Verteiler sind, würden wir Sie gerne für eine verbesserte Konzertankündigung mit aufnehmen, um Ihnen regelmäßig unsere Konzertinformationen zukommen zu lassen. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis dafür kurz zurücksenden, damit wir Ihre E-Mail-Adresse speichern und Ihnen zwei Wochen vor den Konzerten die Pressemitteilung samt Fotos, Lebenslauf der Künstler und dem Programm des Konzertes zuschicken können. Die Zeitungen können nur einen kleinen Teil veröffentlichen. Auch Konzertänderungen werden Ihnen so kurzfristig mitgeteilt. Die E-Mails werden verdeckt verschickt und Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergeleitet. Auch die Reservierungen sind nur über unseren Verteiler möglich!

Spam: Leider landen unsere Mails immer wieder im Spam! Wenn Sie Karten bestellt haben oder den Newsletter bestellt haben und keine Mails von uns bekommen, schauen Sie bitte im Spam-Ordner nach und geben Sie unsere Adresse frei.

Konzerte und Musik

Immer wissen, was los ist

Wir informieren Sie gerne regelmäßig per E-Mail über das musikalische Angebot in Bergkirchen. Nutzen Sie dazu unseren für Sie kostenlosen Rundbrief-Service (hier klicken).