UA-35642729-1
Menü

Aktuell

Waldszenen - Spätimpressionistische Klanggemälde

Am Sonntag, 10. Februar, endet um 16.30 Uhr die Reihe „Winterkonzerte mit der HfM Detmold“ in der Kirche zu Bergkirchen. Zu Gast sind die Studentinnen Tekla Varga (Flöte) Verena Weber (Viola) und Louise Augoyard (Harfe). Die Bratsche - ein vielfach verkanntes Instrument, klischeebehaftet, auf der Liste der Musikerwitze ganz weit oben. Doch im abschließenden Konzert der Reihe befreit sich das Instrument aus dem Schatten der Violine und nimmt in einem Kammermusiktrio eine ebenbürtige Rolle neben der Querflöte ein. Gerade dann, wenn in Claude Debussys Sonate für Flöte, Viola und Harfe die sanften Flötentöne mit der Bratsche um Melodielinien wetteifern und sich beide mit der Harfe zu farbenprächtigen Klanggemälden vereinen. Dieser Eindruck spinnt sich wie ein roter Faden durch den gesamten Konzertabend und findet auch bei der Komposition Scènes de la forêt, die dem Konzertabend den Titel „Waldszenen“ gibt, seinen Ausdruck. Das Werk stammt von der französischen Komponistin Mélanie Bonis, die als Kind ihrer Zeit erst über Umwege zum Komponieren kam. Eine weitere Neuentdeckung ist auch die Suite brêve von Ladislas de Rohozinski, einem französischen Komponisten polnischen Ursprungs, mit der das Konzert ausklingt. Zwischendurch laufen die drei Musikerinnen durch Ausflüge in die Zeitgenössische Musik zu Höchstformen auf: In Sofia Gubaidulinas Werk „Garten von Freuden und Traurigkeiten“ reflektiert das Trio, auch durch die Rezitation von Texten des zeitgenössischen Autors Francisco Tanzer, Motive der Vergänglichkeit zwischen gestern und heute und taucht dabei gleichzeitig durch außergewöhnliche Klänge ihrer Instrumente in die Welt des ostasiatischen Kulturraums ein.

Anstelle von Eintrittskarten wird eine Kollekte gesammelt.
Weitere Informationen und Platzreservierungen für 15 €
erhält man über den Newsletter

Mit Pause im Gemeindehaus bei Punsch, Sekt, Kaffee, …

Vita der Künstlerinnen:

Tekla Varga, geboren 1995 in Budapest, begann in ihrem neunten Lebensjahr die Ausbildung im Fach Querflöte, sowie eine künstlerisch- musikalische Grundausbildung bei Tünde Kévés und Zsolt Romos. Seit 2005 profilierte Tekla Varga sich bei zahlreichen nationalen sowie internationalen Wettbewerben. Meisterkurse u.a. bei Zoltán Gyöngyössy, András Adorján, Gergely Ittzés, János Bálint, Sir James Galway und Emmanuel Pahud ergänzten ihre Laufbahn. Seit einigen Jahren arbeitet sie als Flötistin/Piccolistin innerhalb zahlreicher Orchester und Ensembles, sowie dem Detmolder Kammerorchester, und als Aushilfe in Orchestern wie dem Solistes Européens Luxembourg, International Regions Symphony Orchestra und am Landestheater Detmold. Im Sommer 2017 schloss sie ihr Bachelorstudium an der Hochschule für Musik Detmold ab und befindet sich momentan im Masterstudium. Seit 2014 ist sie auch pädagogisch tätig.

Verena Weber (*1992 Memmingen) erhielt mit sieben Jahren ihren ersten Geigenunterricht an der Jugendmusikschule Ochsenhausen. Auf einen Wechsel an die Tettnager Musikschule zu Prof. Rudolf Rampf folgte 2011 auch der Wechel zur Bratsche. Seit 2013 studiert sie in der Klasse von Prof. Diemut Poppen, sowie mit Peijun Xu und Corinne Contardo an der Musikhochschule Detmold. Meisterkurse u.a. bei Roland Glassl, Atar Arad, Paul Coletti, Lars Anders Tomter, Veit Hertenstein ergänzten ihre bisherige Ausbildung. Im Sommer 2017 schloss sie ihr Bachelorstudium ab und studiert derzeit im Master Solist. Wichtige Orchestererfahrungen sammelte sie u.a. mit dem Detmolder Kammerorchester sowie der Jungen Deutschen Philharmonie. Solistisch spielte sie mit dem Kammerorchester "Il Giardino" sowie dem Sinfonieorchester der JMS Ochsenhausen. Weiterhin erhielt sie die Möglichkeit während des Auryn Festivals 2016 gemeinsam mit Professoren der Hochschule zu konzertieren.

Louise Augoyard absolvierte ihr Diplom am Conservatoire à Rayonnement Régional de Boulogne-Billancourt in der Klasse von Constance Luzzati mit Auszeichnung. Danach besuchte sie verschiedene Meisterklassen u.a. 2011 bei Emmanuel Ceysson in Nizza, 2013 bei Fabrice Pierre und 2015 bei Xavier de Maistre (Shanghai). Für September 2014-Juli 2015 erhielt sie ein Stipendium der Soochow University, School of Music (China, Shanghai), bei Prof. Nicolas Tulliez. Seit 2015 studiert sie an der HfM Detmold in der Klasse von Prof. Godelive Schrama. Im Wintersemester 2017/18 schloss sie ihr Bachelorstudium ab und wird ihr Studium im Master an der Hochschule fortsetzen. Anlässlich einer Aida-Aufführung der Smetana Philharmoniker in Buc/Versailles wurde der Dirigent Hans Richter auf die talentierte Künstlerin aufmerksam und gab ihr 2015 die Möglichkeit, in einer Reihe von Sinfoniekonzerten aufzutreten.

Die Flötistin Tekla Varga, die Bratschistin Verena Weber und die Harfenistin Louise Augoyard lernten sich an der Hochschule für Musik Detmold kennen und spielen in der Besetzung als Trio seit 2016. Wichtige musikalische Impulse erhielten Sie von Prof. Godelieve Schrama, Prof. Diemut Poppen und Prof. János Bálint. Neben einigen Auftritten in der Hochschule für Musik Detmold gab das Trio auch ein Konzert im Rahmen des Detmolder Schlossfestivals 2018.

 

 


Terminübersicht: HIER klicken
Konzerte und Musik

Immer wissen, was los ist

Wir informieren Sie gerne regelmäßig per E-Mail über das musikalische Angebot in Bergkirchen. Nutzen Sie dazu unseren für Sie kostenlosen Rundbrief-Service (hier klicken).