UA-35642729-1
Menü

Licht der Hoffnung

Die Schutzmaßnahmen vor der Ansteckung mit Covid-19 schränken Begegnungen zwischen Menschen massiv ein. Um dennoch die Gemeinschaft untereinander zu stärken, läuten die Kirchengemeinden in Bad Salzuflen, Schötmar, Wüsten und Bergkirchen jeden Abend um 19.30 Uhr die Glocken. Dann sind alle eingeladen, eine Kerze ins Fenster zu stellen, ein Vaterunser zu beten und so für einen Augenblick ein Zeichen der Hoffnung sichtbar zu machen.
Die Gemeinden schließen sich damit der Aktion „Wir halten uns fern und sind füreinander da – Licht der Hoffnung“, die bundesweit begonnen hat, an.
Pfarrerin Conny Wentz: „Wann immer ich es einrichten kann, werde ich um 19.30 Uhr in die Kirche hinübergehen und die Osterkerze anzünden und beten.“

Auf der Homepage der Lippischen Landeskirche finden Sie eine Videobotschaft von Landessuperintendent Dietmar Arends unter dem biblischen Wort: „Denn Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“(2. Timotheus 1,7)

Offene Kirche

Solange keine zwingenden medizinischen Gründe oder behördliche Anordnungen dagegen sprechen, werden wir die Kirche in Bergkirchen sonntags nachmittags zur Stille und zum persönlichen Gebet für drei Stunden öffnen, von 15-18 Uhr. Falls andere Besucher diese Möglichkeit zusammen mit Ihnen nutzen, halten Sie bitte einfach einen Abstand von mindestens zwei Metern untereinander ein. Es ist Platz genug da. Sie sind herzlich willkommen.

Unterstützung von Menschen in Quarantäne

Wer Versorgungsschwierigkeiten wegen einer Quarantänesituation hat, kann sich an das Deutsche Rote Kreuz wenden. Als Gemeinden der ACK Bad Salzuflen (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) arbeiten wir vertrauensvoll mit dem DRK zusammen. Wer aus der Gemeinde Bergkirchen bei diesem freiwilligen Einkaufsdienst mithelfen möchte, möge mich bitte anrufen. Das DRK sucht vorzugsweise Menschen unter 60 Jahren, die für andere einkaufen können und schult diese freiwilligen HelferInnen, bevor sie ihren Dienst antreten.
Auch Menschen über 60 Jahren können selbstverständlich wichtige Dienste an ihren Mitmenschen übernehmen, indem sie z.B. einsame Menschen anrufen.
Kontaktadressen: Tel. 05222 17700 und covid@drk-badsalzuflen.de

Erprobungsraum »GemeinsamKirche«

Mitten in den Sommerferien 2019 trafen sich die 5 Pfarrer/innen und 2 Jugendmitarbeiter/in von Bergkirchen, Lieme, Retzen, Talle und Wüsten, um den Projektsteckbrief für den gemeinsamen Erprobungsraum auszufüllen. Darauf folgte Anfang Oktober ein Vorstellungstermin im Landeskirchenamt vor einer Jury, die den Landeskirchenrat berät, welche Projekte mit Fördermitteln bezuschusst werden sollten. Diese Hürde haben wir also mittlerweile geschafft und können uns nun ganz auf die Umsetzung konzentrieren. Los geht’s!

Weiterlesen…

Unsere Zielgruppe sind die Jugendlichen, ihre Eltern und Familien, mit denen wir in der Konfirmandenzeit arbeiten. Wie können wir spirituelle Angebote schaffen, in denen sich diese Zielgruppen verorten können? Wie können wir alle beteiligen? Wie können wir digitale Netzwerke und verbesserte Kommunikation aufbauen? Wie können wir Begeisterung für Kirche wecken und teilen?

Teilweise haben wir ziemlich kleine Konfigruppen in unseren Landgemeinden. Mit einer größeren Gruppe macht es aber mehr Spaß ansprechende gemeinsame Jugendgottesdienste zu feiern und dafür auch neue Medien zu nutzen. Die Angebote der Gemeinden werden durch ein gemeinsames Webportal vernetzt. Jede Gemeinde hat bestimmte Stärken, die sie für Konfiworkshops auch mit den anderen teilen kann. Zusätzlich können wir uns Kompetenzen von außen einholen, z.B. jemanden einstellen, der/ die Koordinierungsaufgaben übernimmt. Zudem wollen wir mit dem social-media-Pfarramt zusammenarbeiten und dem Jugendreferat.

Mit Jahresbeginn 2020 werden wir starten und dabei den Konfi-Jahrgang ab September als Pilotphase verstehen, in dem das Konzept entwickelt wird. September 2021 – Mai 2023 wird dann der erste komplette Durchlauf von GemeinsamKirche stattfinden; mit Konfis und Eltern auf Gottsuche. Cornelia Wentz

Ausblenden…

Auf der Synode vorgestellt: Belhar-Video

Offene Kirche Bergkirchen

Immer sonntags von 15 bis 18 Uhr in den Monaten Mai bis Oktober ist die Kirche am Wald in Bergkirchen für Besuchende geöffnet. Die Erfahrungen der Kirchenführer mit den Gästen von Nah und Fern waren im vergangenen Jahr positiv. Wer einen oder mehrere Sonntage diesen Dienst in der offenen Kirche übernehmen kann, melde sich bitte im Gemeindebüro, Telefon (05266) 1850, oder per Mail.


Bergkirchen

Immer wissen, was los ist

Wir informieren Sie gerne regelmäßig per E-Mail über das musikalische Angebot in Bergkirchen. Nutzen Sie dazu unseren für Sie kostenlosen Rundbrief-Service (hier klicken).