UA-35642729-1
Menü

Pressespiegel

LZ vom 25. Juli 2015

Schlager in der Kirche

Auftakt der "Mondscheinkonzerte" in  Bergkirchen

(LZ vom 25. Juli 2015)

Bad Salzuflen- Bergkirchen (ted). Was tut man nicht alles für einen entspannten Abend? Das erste der Mondscheinkonzerte in und an der Kirche  Bergkirchen steht an. Sturm- und Orkanböen werfen Äste und Bäume auf die Straßen.

Dennoch kommen mehr als 150 Zuhörer, um Gottfried Meyer und Burkhard Schmidt mit Schlagern aus den 20er und 30er Jahren zu hören. Die beiden hatten sich Klassiker der Schlagerwelt ausgesucht und sie in Kategorien eingeteilt. Es ging um faszinierende Frauen und erfolgreiche Männer, Liebesfreud und -leid, Sommer, Sonne und Meer. Burkhard Schmidt moderierte vom Klavier aus informativ und unterhaltsam.

Gerhard Meyer sang mit Schmelz, Herz, Witz und was man noch so braucht, um Schlager aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu interpretieren. Beide Musiker sind vor allem durch ihre kirchenmusikalischen Aktivitäten bekannt, Schmidt als Chor- und Orchesterleiter, Meyer als Sänger. Hier zeigten sie sich von ihrer leichteren Seite. Schon der erste Schlager "Liebling, mein Herz lässt dich grüßen" von Werner R. Heymann aus dem Film "Die Drei von der Tankstelle" (damals gesungen von Willi Fritsch und Lilian Harvey) ließ so einige Zuhörer mitsummen.

Irgendwie sind auch "Es geht die Lou lila", "Ich hab? das Fräulen Helen baden sehn" und "O Donna Clara" bekannt und im Ohr. Gottfried Meyer sang sie mit einem Augenzwinkern, so werden sie wohl auch gemeint gewesen sein. Lieder von Friedrich Hollaender, Theo Mackeben oder Peter Igelhoff standen auf dem Programm. Schmidt berichtete von Hintergründen, Flucht vor den Nazis und Einberufungen an die Front, weil die Musik nicht zur Ideologie der Nazis passte. Die kam auch bei den Capri-Fischern Gerhard Winklers zur Sprache. Kaum zu glauben, dass dieses Lied in dem Jahr entstand und populär wurde, als Deutschland Italien besetzte und mit Kriegsverbrechen begann. Und die berühmte La Paloma von zu viel Freiheit sang.

Der letzte Schlager des Abends in der Kirche war "Moon River" von Henry Mancini. Gottfried Meyer bewies hier, dass er auch ein guter, gefühlvoll spielender Basstrompeter ist. Als Zugabe und Dank für den reichlichen Applaus gab?s "Autumn Leaves" .

Noch bevor Gottfried Meyer und Burkhard Schmidt anschließend im Gemeindehaus mit den Udo-Jürgens-Schlagern durch waren, hatten die Gäste das Büffet schon reichlich abgearbeitet. Ein entspannter Abend. Am Ende hatte sich sogar der Sturm etwas gelegt.

Konzerte und Musik

Immer wissen, was los ist

Wir informieren Sie gerne regelmäßig per E-Mail über das musikalische Angebot in Bergkirchen. Nutzen Sie dazu unseren für Sie kostenlosen Rundbrief-Service (hier klicken).